MITHILFE !
  Nadeln nach A-D     Nadeln nach E-M     Nadeln nach N-R     Nadeln nach S-Z     Systeme     Headshell     Zubehör     Reinigung und Pflege     Plattenspieler-NEUGERÄTE     Plattenspieler-GEBRAUCHT     Schallplatten-Waschmaschinen     Nadelsuche nach Plattenspieler     Liste für Nadeln nach Tonabnehmer sortiert.     RIEMEN nach Plattenspieler     RIEMEN nach Durchmesser / Länge     Vergleichsliste für Nadeln  
Einkaufen:
Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
0 Artikel, 0,00 EUR
Zur Kasse gehen
Ihr Konto
Allgemein:
Startseite
Nachricht an uns
Gästebuch
Lob & Nadel
Berichte über uns... (Zeitungsauszüge)
Links
Impressum
AGB
Widerrufsbelehrung
Datenschutzerklärung
Zahlung und Versand
Hinweise zur Batterieentsorgung

MITHILFE !

Oft haben wir Anfragen.

Bei denen auch wir an unsere Grenzen stoßen.
Daher veröffentlichen wir ab sofort Ihre Anfragen, die Sie an uns gestellt haben und welche wir
noch nicht zufrieden stellend beantworten konnten.
Vielleicht hat der ein oder andere Leser eine Idee zu diesen Anfragen!!!

Dann schreiben Sie uns diese und wir leiten Sie gerne an den Interessenten weiter.

Bitte bei allen Antworten immer den von uns angegebenen Betreff angeben, denn Sonst können wir
Ihre Antwort nicht zuordnen. DANKE

Falls Sie Anfragen haben, nehmen wir diese gerne auf.

Nachfolgend nun zu den Anfragen.

 


Anfrage vom 12.03.2007 aus Finnland

BETREFF: 12.03.2007 - 11:23

Sehr geehrtes Tonnadel Team,

Beiliegend finden Sie ein paar fotos über mein 40-Jahre altes batteriebetriebenes Philips Reise Grammophon.
Das Grammophon aber spielt Platten mit etwas zu schnelle ronden; z.B.

45 sind 47-48

und 33 sind 36-38!

Mein Bewertung ist, dass die schwartze Antriebsrad aus Gummi ist abgenutzt im Lauf des Jahren und die Ronden sind zu schnell?
Haben Sie vielleicht dieses Reserveteil, oder können Sie mir weiterhelfen?

mfg
O.P.

Antwort eines Besuchers am 04.04.2007

Zur Philips-Reisegrammophon-Anfrage (zu hohe Drehzahl):
Die Plattenteller-Drehzahl ist unabhängig vom Durchmesser des schwarzen Gummi-Reibrades.
Seine Abnutzung hat daher keinen Einfluss; es muss nur schön rund bleiben!
Die Drehzahl-Abweichung dürfte aber innerhalb der Toleranz der sicherlich nicht geregelten Motordrehzahl liegen, die direkt von der
Batterie-Spannung abhängt. Wurden eventuell gerade neue Batterien verwendet? Wenn die Batterien schwächer werden, dürfte das
Problem von selbst verschwinden. Vielleicht helfen wiederaufladbare Ni-Cd- bzw Ni-MH-Zellen mit nur 1,2V (statt 1,5V bei Alkaline).
Leider kenne ich das Gerät bezüglich seiner Batterie-Bestückung nicht.

Mit freundlichen Grüßen
J. K.